Da sich das Portal aktuell noch im Aufbau befindet, freuen wir uns über jegliche Anregungen und Korrekturen. Der Informationsgehalt der Seite kann nur dann ein hohes Niveau erreichen, wenn möglichst viele Ihmerter aktiv mit- bzw. zuarbeiten. Kontaktieren könnt ihr uns jederzeit über Email unter info@ihmert.com.

1. Kompanie des BSV Ihmert

Über uns

Es ist August und wir haben das Jahr 1953. Nachdem die Mitglieder Zahl des 1925 gegründeten Vereins "BSV-Ihmert" so enorm gestiegen war, wurde aus jenen Verein 2 Kompanien gegründet. Die Geburtsstunde der 1. Kompanie war da. Der Kompaniechef war Fritz Rose.

Chronik

Rückblick auf 50 Jahre 1. Kompanie 

Als sich nach dem Krieg das Leben wieder zu normalisieren begann, wurde auch der BSV Ihmert zu neuem Leben erweckt. Nach einem Werbeabend am 21. 4. 1951 stieg das Interesse am Verein und die Mitgliederzahl erhöhte sich so enorm, so daß im August 1953eine zweite Kompanie aufgestellt werden konnte. Dies war folglich auch die Geburtsstunde der 1.Kompanie. Chef der "Ersten" blieb Hauptmann Fritz Rose, der im Jahr 1937 auch König war. Unterstützt wurde er vom langjährigen Vereinsfeldwebel (Spieß) Otto Boles. 

Gleich ein Jahr später konnte die "Erste" mit Fritz Lötters ihren ersten König stellen. Erna Koch wurde seine Königin.

Da Fritz Rose 1955 aus Altersgründen zurücktrat, wählte man Paul-Gerd Berkenhoff zum neuen Hauptmann. Rose wurde aufgrund seiner Verdienste im Hauptverein zum Ehrenhauptmann gewählt.

Beim Schützenfest 1956 gelang Spieß Otto Boles der Königsschuß. Zu seiner Königin nahm er sich Mieze Rohm.

In den folgenden Jahren feierte die "Erste" kleinere Feste und veranstaltete Kompaniebälle. Sehr beliebt war der Schützenfest - Montag - Frühschoppen, der mit Musik, Freibier und später auch mit Erbsensuppenessen beim Kompaniewirt Leutnant Adolf Kind in der Tütebelle gefeiert wurde. Dieser Frühschoppen ist bis heute Bestandteil des Schützenfest - Montags geblieben.

Im Jahr 1960 errang der Schützenbruder Martin Fechner die Königswürde. Zur Königin erwählte er sich Frau Martha Bölling.

Da ihnen einmal im Jahr Schützenfest oder Kompanieball zu wenig war, beschlossen 1969 einige Schützenbrüder, einen Stammtisch zu gründen, wozu jedes Kompaniemitglied, auch die Frauen, herzlich eingeladen waren. Jeden zweiten Freitag im Monat traf und trifft man sich noch heute in der Tütebelle zum Plausch. Im Dezember werden bei der Weihnachtsfeier im Schießheim immer der Stammtischkönig und -Königin ausgeschossen. 

Nachdem Otto Boles das Amt des Spießes allein in der ersten Kompanie zwei Jahrzehnte innehatte, wurde er im Jahr 1973 von Rolf Herchenhein abgelöst. 

1975, im Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Bestehen des Vereins, holte Heinrich Turkiewicz den Vogel von der Stange und erkor sich Gertrud Schmidt zu seiner Mitregentin.

War in einem Jahr kein Schützenfest, feierte man einen Kompanieball. Ein gewählter Festausschuß organisierte das Fest jeweils unter einem anderen Motto, wie zum Beispiel " An der Nordseeküste", " Berliner Luft" oder "Traumland". 

1982 trat Paul-Gerd Berkenhoff nach 27-jähriger Amtszeit als Kompaniechef zurück. Seinen Stellvertreter Helmut Schmidt wählte die Versammlung zum neuen Hauptmann.

Drei Jahre später stellte Rolf Herchenhein die Position des Spießes zur Verfügung und man konnte Hans-Ulrich Weiß hierfür gewinnen.

Beim Schützenfest 1985 schoss Horst Liebich den Adler von der Stange und nahm sich Roswitha Sommerfeld zu seiner Königin.

Um die heimischen, vielbenutzten Waldwege von Müll und Unrat zu befreien, rief man im Jahr 1986 die " Aktion Sauberer Wald" ins Leben, die von nun an jährlich im Frühjahr durchgeführt wurde.

Außer dem Hauptmann und Spieß hatte die "Erste" noch zwei Zugführer. In der Kompanieversammlung 1991 entschieden die Schützenbrüder , diese Positionen abzuschaffen 
und ersetzten sie durch die 1. und 2. Beisitzer, die in Zukunft in der Kompanieführung beratend mitwirken sollten.

Erfreulicherweise konnte die 1. Kompanie 1991 mit Friedrich Oelmann und Brigitte Schmidt auch wieder ein Königspaar stellen. 

Jedes Jahr werden auch einmal die Wanderschuhe zum Wandertag geschnürt, der abends seinen Abschluß oft im Clubheim der Fußballer findet.

Im heutigen Ihmerter Park, dem früheren Schweinekamp, hat die "Erste" auch die Pflege eines Blumenbeetes übernommen.

1993 gab Helmut Schmidt nach 11 Jahren die Kompanieführung aus Altersgründen ab. Der neue Hauptmann hieß Heinrich Turkiewicz. In der Jahreshauptversammlung wurde Helmut Schmidt aufgrund seiner langjährigen, hervorragenden Arbeit zum Ehrenhauptmann ernannt.

Nach langer Diskussion über die Anschaffung einer Fahne wurde diese 1994 bestellt und während des Schützenfestes 1995 beim Oberst Helmut Hollmann mit der Hauptfahne geweiht.

Bei einer Versammlung mit Frauen am 23.4.1997 wurde der Diskussion neue Nahrung verschafft, ob diese dem Verein als eigenständige Mitglieder beitreten dürften. Es meldeten sich 6 Frauen, die sofort bereit wären, dem BSV Ihmert beizutreten. Als dann 1999 die neue Satzung des BSV in Kraft trat, hatte die 1. Kompanie ihre ersten, selbst beitragszahlenden, Schützenschwestern.

Das seit 1988 traditionell veranstaltete "Dorfkegeln für Jedermann" am 1. Advent in der Tütebelle, findet auch heute, nach so vielen Jahren, immer noch große Zustimmung und rundet jedes Schützenjahr der 1. Kompanie ab. 

1999 trat Heinrich Turkiewicz als Kompaniechef zurück. Mit der Wahl von Edgar Schmidt zum Hauptmann hat die "Erste" den Generationswechsel vollzogen. Eine junge Kompanieführung versucht seitdem, die Geschicke der 1. Kompanie genauso gut zu leiten, wie dies alle ihre Vorgänger getan haben.

Horrido

Weitere Informationen

  • Voller Name: BSV Ihmert 1925 e.V. - 1. Kompanie
  • Gegründet: 1953
  • Mitglieder: 138
  • Ansprechpartner:

    Pierre Heinrich

  • Anschrift: Am Habuch 29, 58675 Hemer
  • Vorstand:


    Pierre Heinrich, Kompaniechef
    Axel Dickgraben, Stellvertreter
    Michael Kraft, Spieß

  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Homepage: http://www.erste-kompanie-ihmert.de
Mehr in dieser Kategorie: « Ari Ihmert TSV Ihmert »

Kommende Veranstaltungen

31Mai
Chorprobe, MGV Ihmert
19:00 Uhr, Ringstr. 1
04Jun
50. Ordinationsjubiläum von Pfarrer Elmer
10:15 Uhr, Ev. Kirche Ihmert
05Jun
Ökum. Wald-Gottesdienst
11:00 Uhr, Gut Holmecke
07Jun
Chorprobe, MGV Ihmert
19:00 Uhr, Ringstr. 1
14Jun
Chorprobe, MGV Ihmert
19:00 Uhr, Ringstr. 1

Geschichte

Erfahren Sie mehr über Ihmerts Geschichte der letzten 500 Jahre. Von der ersten urkundlichen Erwähnung, über die industrielle Revolution zur Wiege der Drahtindustrie, bis hin zu aktuellen Ereignisse, Geschichte rund um Menschen und Vereine. Hier geht es weiter..

Branchenverzeichnis

Sie suchen einen Arzt, Friseur oder Floristen. Sie möchten sich über Ihmerter Unternehmen informieren. Das aktuelle und detallierte Branchenverzeichnis bietet Ihnen hierzu die Möglichkeit und sollte Ihre Firmeneintrag fehlen, eine kurze Email genügt. Hier geht es zum Verzeichnis..

Veranstaltungskalender

Der überregional bekannte Rock im Mai, jedes Jahr am 1. Mai und das alle zwei Jahre stattfindenden Ihmerter Schützenfest sind nur zwei Veranstaltungen, für die es sich lohnt nach Ihmert zu kommen. Alles weitere erfahren Sie in unserem Veranstaltungskalender, hier..