Da sich das Portal aktuell noch im Aufbau befindet, freuen wir uns über jegliche Anregungen und Korrekturen. Der Informationsgehalt der Seite kann nur dann ein hohes Niveau erreichen, wenn möglichst viele Ihmerter aktiv mit- bzw. zuarbeiten. Kontaktieren könnt ihr uns jederzeit über Email unter info@ihmert.com.

Satzung

Die folgenden Vereinssatzung wurde in dieser Form auf der Gründungsversammlung am 18.2.2016 mehrheitlich von den Gründungsmitgliedern angenommen.

Vereinssatzung

(Stand: 18.02.2016)

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen Wir in Ihmert. Er wird in das Vereinsregister beim Amtsgerichts Iserlohn eingetragen und trägt dann den Zusatz 'e.V.'.

Der Sitz des Vereins ist Hemer. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck des Vereins

  1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.
  2. Zweck des Vereins ist die Pflege des Dorfbildes, die Bewahrung der Geschichte Ihmerts, der Erhalt von Traditionen und die Unterstützung und Förderung des dörflichen Lebens und der sozialen Gemeinschaft in Ihmert.

    Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

    - Aktivitäten, die die Identifikation mit dem Dorf stärken und fördern
    - die Vertretung der Belange des Dorfes in jeglicher Hinsicht
    - die Bildung eines Bindegliedes zwischen den bestehenden Vereinen und sozialen Einrichtungen
    - die Einberufung von Foren und Gremien für die weitere Dorfentwicklung
    - die Organisation von Veranstaltungen und Aktionen, die dem Vereinszweck dienlich sind.

 

§ 3 Selbstlose Tätigkeit, Mittelverwendung, Verbot von Begünstigungen

  1. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
  2. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
  3. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 4 Erwerb der Mitgliedschaft

  1. Vereinsmitglieder können natürliche Personen und juristische Personen werden, die die Zwecke des Vereins unterstützen.
  2. Der Aufnahmeantrag ist schriftlich zu stellen. Über den Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand.
  3. Gegen die Ablehnung, die keiner Begründung bedarf, steht dem/der Bewerber/in die Berufung an die Mitgliederversammlung zu, welche dann endgültig entscheidet.

 

§ 5 Beendigung der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss, Tod oder Auflösung der juristischen Person.
  2. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber einem vertretungsberechtigten Vorstandsmitglied. Die schriftliche Austrittserklärung muss mit einer Frist von einem Monat jeweils zum Ende des Geschäftsjahres gegenüber dem Vorstand erklärt werden.
  3. Ein Ausschluss kann nur aus wichtigem Grund erfolgen. Wichtige Gründe sind insbesondere ein die Vereinsziele schädigendes Verhalten, die Verletzung satzungsmäßiger Pflichten oder Beitragsrückstände von mindestens einem Jahr. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Gegen den Ausschluss steht dem Mitglied die Berufung an die Mitgliederversammlung zu, die schriftlich binnen eines Monats an den Vorstand zu richten ist. Die Mitgliederversammlung entscheidet im Rahmen des Vereins endgültig. Dem Mitglied bleibt die Überprüfung der Maßnahme durch Anrufung der ordentlichen Gerichte vorbehalten. Die Anrufung eines ordentlichen Gerichts hat aufschiebende Wirkung bis zur Rechtskraft der gerichtlichen Entscheidung.

 

§ 6 Beiträge

Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben. Zur Feststellung der Beitragshöhe und -fälligkeit ist eine einfache Mehrheit der in der Mitgliederversammlung anwesenden stimmberechtigten Vereinsmitglieder erforderlich.

 

§ 7 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

 

§ 8 Mitgliederversammlung

  1. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Vereinsorgan. Zu ihren Aufgaben gehören insbesondere die Wahl und Abwahl des Vorstands, Entlastung des Vorstands, Entgegennahme der Berichte des Vorstandes, Wahl der Kassenprüfern/innen Festsetzung von Beiträgen und deren Fälligkeit, Beschlussfassung über die Änderung der Satzung, Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins, Entscheidung über Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern in Berufungsfällen sowie weitere Aufgaben, soweit sich diese aus der Satzung oder nach dem Gesetz ergeben.
  2. Im ersten Halbjahr eines jeden Geschäftsjahres findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt.
  3. Der Vorstand ist zur Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung verpflichtet, wenn es das Vereinsinteresse erfordert oder mindestens ein Drittel der Mitglieder dies schriftlich unter Angabe von Gründen verlangt.
  4. Die ordentliche Mitgliederversammlung wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von einem Monat unter Angabe der Tagesordnung durch öffentliche Bekanntgabe in der lokalen Ausgabe des Iserlohner Kreisanzeigers und über die vereinseigene Internetseite einberufen. Die Frist beginnt mit dem auf die Bekanntgabe folgenden Tag.
  5. Die Tagesordnung ist zu ergänzen, wenn dies ein Mitglied bis spätestens eine Woche vor dem angesetzten Termin schriftlich beantragt. Die Ergänzung ist zu Beginn der Versammlung bekannt zu machen.
  6. Anträge über die Abwahl des Vorstands, über die Änderung der Satzung und über die Auflösung des Vereins, die den Mitgliedern nicht bereits mit der Einladung zur Mitgliederversammlung zugegangen sind, können erst auf der nächsten Mitgliederversammlung beschlossen werden.
  7. Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.
  8. Die Mitgliederversammlung wird von einem Vorstandsmitglied geleitet.
  9. Zu Beginn der Mitgliederversammlung ist ein Protokollführer zu wählen.
  10. Jedes Mitglied ab dem vollendeten 16. Lebensjahr hat eine Stimme. Das Stimmrecht kann nur persönlich oder für ein Mitglied unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht ausgeübt werden.
  11. Bei Abstimmungen entscheidet die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Die Art der Abstimmung bestimmt der/die Versammlungsleiter/in. Es ist schriftlich abzustimmen, wenn dies von mindestens einem Drittel der anwesenden Mitglieder gewünscht wird. Stimmenthaltungen und ungültige Stimmen bleiben außer Betracht.
  12. Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins können nur mit einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder beschlossen werden. Satzungsänderungen, die von Aufsichts-, Gerichts- oder Finanzbehörden aus formalen Gründen verlangt werden, kann der Vorstand von sich aus vornehmen. Diese Satzungsänderungen müssen allen Vereinsmitgliedern alsbald schriftlich mitgeteilt werden. Für eine Änderung des Vereinszwecks ist eine Dreiviertel-Mehrheit aller Vereinsmitglieder erforderlich.
  13. Die Mitgliederversammlung wählt aus ihren Reihen für die Dauer von zwei Jahren zwei Kassenprüfer. Diese dürfen nicht Mitglied des Vorstands sein. Eine einmalige Wiederwahl ist zulässig.
  14. Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen, das vom/von der Versammlungsleiter/in und dem/der Protokollführer/in zu unterzeichnen ist.

 

§ 9 Vorstand

  1. Der Vorstand besteht aus dem/der Vorsitzenden, einem/einer stellvertretenden Vorsitzenden, dem/der Schriftführer/in, dem Kassierer/in und bis zu vier weiteren Vorstandsmitgliedern.
  2. Der Vorstand im Sinn des § 26 BGB besteht aus dem/der 1. und 2. Vorsitzenden, dem/der Kassierer/in und dem/der Schriftführer/in. Sie vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Je zwei Vorstandsmitglieder sind gemeinsam vertretungsberechtigt.
  3. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt, unter im folgenden begründeten Fällen auch auf ein Jahr. Um die Kontinuität der Vorstandsarbeit zu gewährleisten wird nur bei der Vereinsgründung der gesamte Vorstand gewählt. Danach werden im jährlichen Wechsel in Jahren mit geraden Jahreszahlen der/die Vorsitzende, der/die Kassierer/in, das ersten und dritte Vorstandsmitglied und in Jahren mit ungeraden Jahreszahlen der/die Stellvertretende Vorsitzende/r und der/die Schriftführer/in, das zweite und vierte Vorstandsmitglied gewählt. Im Falle des vorzeitigen Ausscheidens eines Mitglieds des Vorstands, erfolgt die Neuwahl unabhängig dieser Regelung auf der nächsten Mitgliederversammlung, abhängig der Jahreszahl für 1 oder 2 Jahre.
  4. Vorstandsmitglieder können nur Mitglieder des Vereins werden.
  5. Wiederwahl ist zulässig.
  6. Der Vorstand bleibt solange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist. Bei vorzeitigem Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds bestellt der Vorstand ein Ersatzmitglied für den Zeitraum bis zur nächsten Mitgliederversammlung, auf der über die Neubesetzung zu beschließen ist.
  7. Bei Beendigung der Mitgliedschaft im Verein endet auch das Amt als Vorstand.
  8. Vorstandssitzungen finden jährlich mindestens einmal und ansonsten nach Bedarf statt. Der/die Vorsitzende beruft den Vorstand schriftlich per Post, fernmündlich oder per E-Mail ein, wenn es die Geschäfte erfordern.
  9. Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit und protokolliert diese.
  10. Die Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich.

 

§ 10 Beirat

Um die Dorfgemeinschaft zu stärken, kann der Vorstand einen Beirat initiieren. Die Vereinsvorstände und sozialen Institutionen in Ihmert können je ein Mitglied in diesen Beirat entsenden.

 

§ 11 Auflösung des Vereins

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins zu gleichen Teilen an die Evangelische Kirchengemeinde Ihmert, die Katholische Kirchengemeinde St. Marien Bredenbruch / Ihmert, den Förderverein Ihmerter Schule e.V. und den Förderverein der städtischen Kindertageseinrichtung Sternenburg e.V., die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige beziehungsweise mildtätige Zwecke in Ihmert zu verwenden haben.

 

Hemer – Ihmert, 18.02.2016

Alexander Tüshaus - Vorsitzender
Heinz Brucke - Stellv. Vorsitzender
Kerstin Aßmann - Schriftführerin
Thomas Witte - Kassierer
Anette Gerard-Schulte - Vorstandsmitglied
Jürgen Kocher - Vorstandsmitglied
Jochem Tüshaus - Vorstandsmitglied
Michael Heilmann - Versammlungsleiter

Mehr in dieser Kategorie: « Der Vorstand Mitgliedschaft »

Kommende Veranstaltungen

26Jul
Chorprobe, MGV Ihmert
19:00 Uhr, Ringstr. 1
02Aug
Chorprobe, MGV Ihmert
19:00 Uhr, Ringstr. 1
09Aug
Chorprobe, MGV Ihmert
19:00 Uhr, Ringstr. 1
16Aug
Chorprobe, MGV Ihmert
19:00 Uhr, Ringstr. 1
21Aug
Dorfarchiv Stammtisch
19:00 Uhr, Gaststätte Elfenfohren

Geschichte

Erfahren Sie mehr über Ihmerts Geschichte der letzten 500 Jahre. Von der ersten urkundlichen Erwähnung, über die industrielle Revolution zur Wiege der Drahtindustrie, bis hin zu aktuellen Ereignisse, Geschichte rund um Menschen und Vereine. Hier geht es weiter..

Branchenverzeichnis

Sie suchen einen Arzt, Friseur oder Floristen. Sie möchten sich über Ihmerter Unternehmen informieren. Das aktuelle und detallierte Branchenverzeichnis bietet Ihnen hierzu die Möglichkeit und sollte Ihre Firmeneintrag fehlen, eine kurze Email genügt. Hier geht es zum Verzeichnis..

Veranstaltungskalender

Der überregional bekannte Rock im Mai, jedes Jahr am 1. Mai und das alle zwei Jahre stattfindenden Ihmerter Schützenfest sind nur zwei Veranstaltungen, für die es sich lohnt nach Ihmert zu kommen. Alles weitere erfahren Sie in unserem Veranstaltungskalender, hier..